Willkommen

Evangelische Kirchengemeinde Greven

Willkommen auf den Seiten der Evangelischen Kirchengemeinde Greven! Wir freuen uns, dass Sie sich für uns interessieren. Hier finden Sie viele Informationen und können sich von Ihrer Kirchengemeinde ein erstes Bild machen.

  • Für den Frieden auf die Straße

    „Kommen Sie am 24. Februar nach Schmedehausen, machen Sie mit bei der Friedenskette“, wirbt Pastoralreferent Matthias Brinkschulte. Gemeinsam unterstützen die katholische und die evangelische Kirchengemeinde in Greven die Demonstration, die ein „Denkanstoß für die Forderung nach Friedensverträgen unter Wahrung der territorialen Souveränität“ sein will.

    „Wir sind solidarisch mit den Menschen in der Ukraine – zu dieser Solidarität gehört die militärische Unterstützung aber eben auch die Suche nach einem Weg zum Waffenstillstand und zum Frieden“, sagt Pfarrer Jörn Witthinrich. Beide Theologen glauben, dass es nicht immer nur richtig oder falsch gibt. „Wir wissen auch nicht, welcher Weg zum Frieden in der Ukraine führt“, hält Brinkschulte fest. „Aber gerade weil wir keine Patentlösung haben, lassen wir nichts unversucht“, sagt Witthinrich.

    Jede Grevener, jeder Grevener kann sich am Jahrestag des Angriffskrieges gegen die Ukraine an der Menschenkette beteiligen. Zum 375. Jubiläum des Westfälischen Friedens soll die Friedenskette ein starkes Zeichen setzen. Die Friedenskette markiert den Weg, den im 30-jährigen Krieg die Friedensreiter genommen haben.

    Die beiden Gemeinden beteiligen sich im Abschnitt 22 – auf dem Grevener Stadtgebiet – an der Menschenkette. Treffpunkt ist um 15 Uhr auf der Straße Schmedehausen-Domhof/ Feuerwehr. Geplant ist die Menschenkette am 24. Februar zwischen 15 und 17 Uhr. Weil Parkplätze nur sehr begrenzt vorhanden sind, bitten die beiden Gemeinden darum – sofern Gesundheit und Wetter es zulassen – mit dem Fahrrad anzureisen. Außerdem freuen sich die Gemeinden, wenn sich – zur besseren Planung – Teilnehmende im Gemeindebüro der evangelischen Kirchengemeinde (karin.doemer@ekvw.de) bzw. im Pfarrbüro der katholischen Kirchengemeinde (StMartinus-Greven@bistum-muenster.de) anmelden.

  • Pilgerwanderung

    Am Sonntag, 05. März, 9:30 – ca. 13 Uhr, Pilgern vor der Haustüre, Zeit für dich, für andere, für Gott.

    Die kleine Pilgerwanderung führt uns dieses Jahr von Gimbte nach Greven immer an der Ems entlang. Ein Bibelwort, die Jahreslosung, begleitet uns auf dem Weg: Du bist ein Gott, der mich sieht (Gen 16,13). Wie sehe ich mich, wie sehen andere mich, wie sieht mich Gott? Gesehenwerden ist unser Thema.

    Anmeldung im Gemeindebüro unter Telefon 02571/7210.

  • Tauffest im Freibad

    Am 18. Mai (Himmelfahrt) feiern wir um 11 Uhr ein großes Tauffest im Freibad.

    Feiern Sie mit! Lassen Sie sich oder Ihre Kinder taufen.

    Jetzt zur Taufe anmelden!
    Gemeindebüro Greven, Tel. 02571/7210
    Gemeindebüro Reckenfeld, Tel. 02575/8181

  • Ökumenisches Friedensgebet

    Zu einem ökumenischen Friedensgebet für die Ukraine und Europa laden die katholische und die evangelische Kirche am Sonntag, dem 05. Februar um 17 Uhr in die Martinuskirche, Südportal, ein. Anlass ist die eskalierte Lage im Konflikt zwischen Russland und der Ukraine.

    Viele Menschen, auch in unserer Stadt, schauen mit Sorge auf die militärische Invasion Russlands. Wir fordern die beteiligten Mächte dazu auf, sich an den Verhandlungstisch zu begeben und sich für eine friedliche Lösung des Konflikts einzusetzen. Gemeinsam wollen wir dies auch im Gebet zum Ausdruck bringen und für Deeskalation und Frieden in der Ukraine beten.

  • Hilfe für Kriegsopfer

    Diakonie Katastrophenhilfe bittet um Spenden

    Die Diakonie Katastrophenhilfe, das humanitäre Hilfswerk der evangelischen Kirchen, leistet über lokale Partnerorganisationen Nothilfe für die vom Krieg in der Ukraine betroffenen Menschen.

    Die Diakonie Katastrophenhilfe bittet –  auch online – um Spenden:
    Diakonie Katastrophenhilfe, Berlin
    Evangelische Bank
    IBAN: DE68 5206 0410 0000 5025 02
    BIC: GENODEF1EK1
    Stichwort: Ukraine Krise